French Icon English Icon

 

KALI BÖNPO

 

Einfach toll diese Kali

 

Mit dem Menü-Icon Menu Icon gelangen Sie zum Inhaltsverzeichnis.

 

Was erwartet Sie hier ?

Hier finden Sie alles zu den Vorbereiten Übungen von dem Bön und vieles zu Tantra und vor allem zu den Dzogchen-Lehren: Bön, Meditation, Grund-Übungen, Vorbereitende Übungen, Tönpa Shenrab, Sherab Chamma, Shenla Ökar, Erleuchtungsgeist, Zuflucht, Bekennen, Mandala-Dabringungen, Guruyoga, Niederwerfungen, Mantra, Mantra-Rezitation, Chod, Bardo, Tummo, Krieger-Keim-Silben, Traumyoga, Schlafyoga, Tsa-Lung, Dzogchen, Dzogchen-Meditation, Trekchö und Thögal.

 

Mahakali

 

Erstmal erwarten Sie hier ausführliche Belehrungen über die komplette Zuflucht im Bön, als zweites gibt es dann in ähnlichem Stil Belehrungen zum Dzogchen, was allerdings auch einiges aus Tantra-Bereich beinhaltet. Das ganze gibt es aber nicht als HTML-Dateien, sondern als PDF-Dateien, die Sie gegenenfalls auch Drucken können. Dabei werde ich den zweiten Teil, das Dzogchen, wohl verschlüsseln, so, dass Sie ein Passwort von mir benötigen werden, das es dann auch gratis gibt, sobald mir bekannt ist, wie weitreichend Ihre Meditations-Erfahrungen sind. Nichtsdestotrotz gibt es auch Audio-Dateien zum ersten und zum zweiten Teil, die Sie Hören, anstelle von Lesen können.

 

 

Nach der Chöd-Praxis im Inhaltsverzeichnis empfehle ich das Ganze in einer Meditations-Sitzung aufzunehmen. Damit ist gemeint, dass Sie jede einzelne Audio-Datei, sofern es sich nicht um eine Meditations-Anleitung (ohne Hintergrund-Musik) handelt, zum Beispiel in eine abendliche Meditation einbauen. Dadurch verstehen Sie das, was gemeint ist, besser und Ihr Geist freut sich, das er etwas tun kann, was ihm bekannt ist. Wenn Sie allerdings viel Konzentration auf die Leerheit in diese Meditation integrieren, dann gewöhnt sich der Geist hierbei auch langsam an das Dzogchen.

 

Dazu können Sie zuerst die Neun Reinigenden Atmungen in der Verbindung mit der Inneren Zuflucht machen.

 

Neun Reinigende Atmungen und die Innere Zuflucht

 

 

Neunfache Reinigungsatmung

PDF Download

 

 

Nehmen Sie die Fünf-Punkte-Meditationshaltung ein. Sitzen Sie mit überkreuzten Beinen, die Wirbelsäule ist gerade, die Brust offen, die Hände ruhen in der Mudra des Gleichmuts (die Handflächen nach oben, die linke Hand ruht auf der rechten Hand), ungefähr vier Finger breit unterhalb des Nabels, der Nacken ist leicht nach vorn gebeugt.

 

Visualisieren der die drei Kanäle

Der blaue Zentralkanal geht gerade durch das Zentrum des Körpers. Er wird in der Größe von dem Schafts eines Bambuspfeils visualisiert und er erweitert sich ab dem Herz bis zur Öffnung am Scheitel des Kopfes etwas. Die Seiten- oder Nebenkanäle, einer weiß, der andere rot, sind im Durchmesser etwas schmaler als der Zentralkanal und verbinden sich mit dem Zentralkanal an seiner Basis. Die Verbindung der Kanäle befindet sich vier Finger breit unterhalb des Nabels. Die Seitenkanäle gehen im Körper an beiden Seiten des Zentralkanals gerade nach oben, krümmen sich unter der Schädeldecke und gehen hinter den Augen entlang nach unten, um sich jeweils in einem Nasenloch zu öffnen. Der rechte Kanal ist weiß und repräsentiert Methode, der linke Kanal ist rot und repräsentiert Weisheit.

 

Die ersten drei Atmungen

Heben Sie die rechte Hand und drücken sie dabei mit dem Daumen auf die Basis des Ringfingers. Schließe das rechte Nasenloch mit dem Ringfinger. Atmen Sie das reine Luftelement in Form von grünem Licht durch die linke Nasenöffnung ein und füllen Sie damit den roten Kanal. Wechseln Sie mit der Hand hinüber zur anderen Seite Ihrer Nase und verschließen sie das linke Nasenloch mit dem rechten Ringfinger, während Sie durch die rechte Nasenöffnung ausatmen. Stellen Sie sich vor, dass die Luft sich durch den weißen Kanal nach oben bewegt und in Form von blau-grauem Rauch losgelassen wird. Mit jeder Ausatmung werden Krankheiten, die mit Wind verbunden sind, Hindernisse, die von behindernden, männlichen Geistern verursacht werden und mentale Verdunkelungen, die mit Abneigung und Ärger verbunden sind, zusammen mit den Einflüssen aus der Vergangenheit durch den weißen Kanal ausgestoßen.

 

Die zweiten drei Atmungen

Wechseln Sie die Hand und die Nasenöffnung und atmen Sie das reine Luftelement durch die rechte Nasenöffnung ein. Grünes Licht füllt den weißen Kanal. Dann verschließen Sie den rechten weißen Kanal und atmen die unreine Luft durch den linken roten Kanal nach oben und in der Form von rot-grauer Luft aus. Mit jeder Ausatmung durch den roten Kanal werden Krankheiten, die mit der Galle verbunden sind, Hindernisse, die von behindernden weiblichen Geistern verursacht werden und geistige Verdunkelungen, die mit Anhaftung, Wunsch und Gier verbunden sind, zusammen mit Einflüssen aus der Zukunft ausgestoßen.

 

Die dritten drei Atmungen

Mit den Händen in der Mudra des Gleichmuts atmen Sie das reine Luftelement in Form von grünem Licht durch beide Nasenöffnungen ein. Die grobe Ausatmung von unreiner Luft geht durch beide Nasenöffnungen. Der subtile Wind bewegt sich durch den Zentral-Kanal nach oben und über den höchsten Punkt am Kopf in Form von dunklem Rauch hinaus. Mit der Ausatmung werden Krankheiten, die mit Schleim verbunden sind, von Nagas verursachte Hindernisse und mentale Verdunkelungen, die mit Ignoranz, einem Mangel an Vertrauen und Zweifeln verbunden sind, zusammen mit Einflüssen aus der Gegenwart ausgestoßen.

 

 

Kurzer Text zu der Inneren Zuflucht

PDF Download

 

Tsa (Kanal)
RANG LÜ GYAL WE KYIL KHOR Ü
YÖN TEN MA LÜ JUNG WE NE
TSA SUM KHOR LO NGA YI LONG
TONG PE KU LA KYAP SU CHI

 

Körper
Das Zentrum von dem glorreichen Mandala, unser eigener Körper,
Ist die Quelle von allen positiven Qualitäten, ohne Ausnahme,
In der Weite von den drei Kanälen und den fünf Chakras.
Ich nehme Zuflucht in diesen Körper der Leerheit.

 

 

Lung (Wind)
DUK NGEL PUNG PÖ TREN TSOK KÜN
YE SHE LUNG GI RAP SEL TE
MA CHÖ KA DAK NAM KHE LONG
Ö KYI KU LA KYAP SU CHI

 

Rede
Alle die versammelten Wolken von Leiden und Elend
Werden von dem Weisheits-Wind komplett geklärt,
Die unveränderte, ursprüngliche reine Weite des Himmels enthüllend.
Ich nehme Zuflucht in diesen Körper von Licht.

 

 

Tigle (Sphäre aus Licht)
YE SHE Ö NGE GUR KHANG NE
NYI ME TIG LE Ö ZER TRÖ
MA RIK MÜN PE DRA WA SANG
DE CHEN KU LA KYAP SU CHI

 

Geist
Von dem Pavillon der fünf Weisheits-Lichter,
Erscheinen Strahlen von den Nicht-Dualen Sphären des Lichts,
Die Netze von der Dunkelheit und der Unwissenheit klärend.
Ich nehme Zuflucht in diesen Körper des großen Glücks.

 

 

Daraufhin machen Sie das Guru-Yoga auf Tapihritsa.

 

Meditation auf Tapihritsa

 

(Mit deutschen Untertiteln)

 

Meditaiton auf Tapihritsa

Tapihritsa PDF Download

Innere Zuflucht

Tsa (Kanal)
RANG LÜ GYAL WE KYIL KHOR Ü
YÖN TEN MA LÜ JUNG WE NE
TSA SUM KHOR LO NGA YI LONG
TONG PE KU LA KYAP SU CHI

 

Erste Zuflucht: Körper
Das Zentrum von dem glorreichen Mandala, unser eigener Körper,
Ist die Quelle von allen positiven Qualitäten, ohne Ausnahme,
In der Weite von den drei Kanälen und den fünf Chakras.
Ich nehme Zuflucht in diesen Körper der Leerheit.

 

 

Lung (Wind)
DUK NGEL PUNG PÖ TREN TSOK KÜN
YE SHE LUNG GI RAP SEL TE
MA CHÖ KA DAK NAM KHE LONG
Ö KYI KU LA KYAP SU CHI

 

Zweite Zuflucht: Rede
Alle die versammelten Wolken von Leiden und Elend
Werden von dem Weisheits-Wind komplett geklärt,
Die unveränderte, ursprüngliche reine Weite des Himmels enthüllend.
Ich nehme Zuflucht in diesen Körper von Licht.

 

 

Tigle (Sphäre aus Licht)
YE SHE Ö NGE GUR KHANG NE
NYI ME TIG LE Ö ZER TRÖ
MA RIK MÜN PE DRA WA SANG
DE CHEN KU LA KYAP SU CHI

 

Geist:
Von dem Pavillon der fünf Weisheits-Lichter,
Erscheinen Strahlen von den Nicht-Dualen Sphären des Lichts,
Die Netze von der Dunkelheit und der Unwissenheit klärend.
Ich nehme Zuflucht in diesen Körper des großen Glücks.

 

Meditation

Bringen Sie jetzt Ihre volle Aufmerksamkeit nach innen. Erlauben Sie Ihrem Körper, sich vollständig niederzulassen und zu ruhen. Erlauben Sie Ihrer Rede und Ihrem Atem, sich niederzulassen und zuruhen. Erlauben Sie Ihrem Geist, sich niederzulassen und zu ruhen.(30 Sek)

 

Bringen Sie Ihre Aufmerksamkeit zu Ihrem Herz, insbesondere zur Offenheit Ihres Herzens. Von diesem Ort der Offenheit fühlen Sie die Anwesenheit von Tapihritsa im Himmel vor Ihnen. Ein klares, leuchtendes Wesen, umgeben von einem Regenbogen, dessen Essenz unserer eigenen Natur des Geistes ist. Aber er manifestiert, um uns zu schützen, uns zu führen und um uns zu helfen. Besonders diejenigen, die es sehen, und diejenigen, die sich verbinden, spüren seine Gegenwart. Tapihritsa stellt die Vereinigung aller Meister der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dar. Insbesondere stellt Tapihritsa den eigenen Wurzel-Meister dar. (30 Sek)

 

Auf natürliche Weise versuchen Sie, die Verbindung zu fühlen und wir beten aus dieser Verbindung: «Bitte hilf mir, hilf uns, all unser Karma, Leiden, unsere Qual, Konflikte, Schwierigkeiten, zu reinigen, damit uns dies hilft, unsere eigene wahre Natur zu erkennen und alle unsere potenziellen Qualitäten für das Wohl von uns selbst und anderen zu entdecken. Hilf mir, hilf uns, anderen zu helfen».

 

Nach und nach stellen Sie sich vor, dass von Tapihritsa ein Regen, wie ein weißer Regen, ein milchiges Wasser, kommt und in Ihren Scheitel eintritt. Wie unter einer Dusche kommt ein reiner Nektar herunter und tritt in Ihren gesamten Körper ein. Jeder Teil Ihres Körpers — Organe, Zellen — alles wird gereinigt. Dieses Wasser kommt herunter, als ob Sie eine Dusche nehmen. Ständig kommt es herunter und reinigt. Spüren Sie dies, stellen Sie sich dies vor. Insbesondere Bereiche, in denen Sie sich empfindungslos, gequält, blockiert und oder krank fühlen. Machen Sie weiter, nehmen Sie sich Zeit. Wie unter einer Dusche, aber einer innerlichen Dusche, welche die inneren Dimensionen des Körpers reinigt. (30 Sek)

 

Und wenn es irgendwelche spezifische, bestimmte Dinge gibt, bei denen Sie das Gefühl haben, dass Sie diese reinigen müssen, bringen Sie diese zu Ihrem Bewusstsein und Gewahrsein und lassen diese vom Wasser reinigen. Oder Sie bitten Tapihritsa, dabei zu helfen, dies zu reinigen. Eine persönliche, innerliche Kommunikation.

 

Und allmählich sind Sie gewahr und fühlen, dass sich der Körper, wie nach einer guten Dusche, innerlich sauber, gereinigt und frisch anfühlt. Und er ist bereit, mit Segnungen von Körper, Rede und Geist, perfektioniert zu werden. Wir sprechen, singen, das «A» dreimal. Wie Sie «A» singen, stellen Sie sich vor, dass von der Stirn von Tapihritsa, zusammen mit einem «A», weißes Licht direkt in Ihre Stirn kommt und Sie alle Ermächtigungen des Körpers erhalten. Sie fühlen die Verbindung von Ihrem Körper, die Verbindung mit Ihrem Körper, die Übertragung auf den Körper.

 

  • «A» [Erstes]
  • «A» [Zweites]
  • «A» [Drittes] (30 Sek)

 

Nun, wie wir das «OM» singen, kommt aus der Kehle von Tapihritsa ein rotes «OM», rotes Licht, direkt in Ihren Hals und Sie erhalten alle Ermächtigungen der Rede.

 

  • «OM» [Erstes]
  • «OM» [Zweites]
  • «OM» [Drittes] (30 Sek)

 

Nun, wie wir die Silbe «HUNG» singen, stellen Sie sich vor, wie das blaue HUNG» aus dem Herzen von Tapihritsa zu Ihrem Herzen kommt, direkt zu Ihrem Herzen mit einem Strahl aus blauem Licht. Sie erhalten alle die Ermächtigungen des Geistes. Spüren Sie die Herz-Verbindung, die Herz-Segnung.

 

  • HUNG» [Erstes]
  • HUNG» [Zweites]
  • HUNG» [Drittes] (30 Sek)

 

Fühlen Sie weiterhin den Strahl aus blauem Licht. Die Segnungen aus dem Herzen kommen ständig. (30 Sek)

 

Nach und nach löst sich Tapihritsa in Licht auf und dieses Licht löst sich in Ihren Scheitel auf. All das Licht löst sich in Ihnen auf, wird jetzt zu einer Essenz oder vollständigen Vereinigung mit der Essenz von Tapihritsa. Ohne Trennung, ohne Unterschied. Das Gefühl von Einheit. Wer Sie sind ist Tapihritsa. Ruhen Sie darin für eine kurze Zeit. (1 Min)

 

Widmung

GO SUM DAK
PE GE WA GANG GYI PA

KHAM SUM SEM
CHEN NAM KYI DÖN DU NGO

DUK SUM SAK
PE LE DRIP KÜN JANG NE

KU SUM DZOK
PE SANG GYE NYUR TOP SHOK

 

Alle reinen Tugenden, gemacht durch die Drei Tore,
Widme ich dem Wohl von allen fühlenden Wesen in den Drei Bereichen.
Mögen wir, nachdem wir alle Hindernisse und Verdunkelungen der drei Gifte gereinigt haben,
Schnell die vollkommene Buddhaschaft der drei Körper erlangen.

 

Widmungsgebet

KYAP NE SUM LA DING CHEN TOP PAR
SHOK GO SUM NYAM TOK YE SHE GYE PAR SHOK
DUK SUM DAK NE KU SUM TOP PAR SHOK
RANG GYÜ DRÖL NE ZHEN LA PEN PAR SHOK

 

Möge ich ein großes Vertrauen in die drei Zufluchten erlangen.
Mögen sich meine Erfahrungen und meine Verwirklichung der Weisheit von den drei Toren erhöhen.
Durch die Reinigung der drei Gifte möge ich die drei Körper erhalten.
Durch die Befreiung in meinem eigenen Wesen, möge ich anderen von Nutzen sein.

 

 

Sherab Chamma

 

Lassen Sie nun Sherab Chamma im Raum vor Ihnen entstehen, sie ist diejenige, die Ihnen die Belehrungen gibt, und fügen Sie nun den Audio-Teil von dem jeweiligen Text hinzu. Davor oder danach können Sie noch Gebete an Sherab Chamma richten, wenn Sie dies wünschen. Ihr Mantra ist: OM MA WA MA DE MA HI MO HA E MA HO MA YE RU PA YE TA DU DU SO HA.

 

Anschließend löst sich Sherab Chamma in Licht auf, das in Sie hinein strahlt und alles wird zu Leerheit. Verweilen Sie in dieser Leerheit, bis wieder Gedanken oder andere Störungen auftauchen. Dann entsteht wieder eine reine Welt, alles ist frisch und neu, voll unbegrenzter Möglichkeiten. Sie entstehen auch wieder aus dem Raum und machen zum Abschluss noch die Widmung (entweder eine davon oder beide).

 

Widmung (ngo mon)

 

Widmung (ngo wa)

 

Widmung und Widmungsgebet

PDF Download

Widmung

GO SUM DAK
PE GE WA GANG GYI PA

KHAM SUM SEM
CHEN NAM KYI DÖN DU NGO

DUK SUM SAK
PE LE DRIP KÜN JANG NE

KU SUM DZOK
PE SANG GYE NYUR TOP SHOK

 

Alle reinen Tugenden, gemacht durch die Drei Tore,
Widme ich dem Wohl von allen fühlenden Wesen in den Drei Bereichen.
Mögen wir, nachdem wir alle Hindernisse und Verdunkelungen der drei Gifte gereinigt haben,
Schnell die vollkommene Buddhaschaft der drei Körper erlangen.

 

Widmungsgebet

KYAP NE SUM LA DING CHEN TOP PAR
SHOK GO SUM NYAM TOK YE SHE GYE PAR SHOK
DUK SUM DAK NE KU SUM TOP PAR SHOK
RANG GYÜ DRÖL NE ZHEN LA PEN PAR SHOK

 

Möge ich ein großes Vertrauen in die drei Zufluchten erlangen.
Mögen sich meine Erfahrungen und meine Verwirklichung der Weisheit von den drei Toren erhöhen.
Durch die Reinigung der drei Gifte möge ich die drei Körper erhalten.
Durch die Befreiung in meinem eigenen Wesen, möge ich anderen von Nutzen sein.

 

 

Wenn Sie möchten, können Sie auch noch die Schützerin von dem Bön anrufen.

 

Yeshe Walmo

 

Anrufung von Yeshe Walmo

 

PDF Download

MA DÜ SUM SANG GYE KA KYONG TU MO CHE
MA CHOK SI PA GYAL MO YING KYI YUM
KU DOK TING NAK NAM GHE ZI DANG CHEN
KU LA MA JA DZE PE TÜL PA SÖL
CHAK YE NAM CHAK RAL DRI DRA SOK CHÖ
YÖN PE TSE BÜM SHEN GYI TSE SOK SING
YE SHE WAL MO KHOR DANG CHE PA LA
DÜ TSI MI ZE GYEN TSOK DI BÜL GYI

 

Oh Mutter, großer Beschützerin der Lehren von den Buddhas der drei Zeiten,
Oh Sippe Gyalmo, Königin der Welt, Mutter des Raumes,
Dein heiliger Körper ist dunkelblau, wie die strahlende Glanz des Himmels,
Dein heiliger Körper ist mit einem Mantel aus leuchtenden Pfauenfedern geschmückt.
Mit einem Schwert aus Meteoriten-Eisen in der rechten Hand, schneidest Du die Leben der Feinde ab.
Mit einer Langlebens-Vase in der linken Hand, erhöhst Du die Lebensdauer und die Lebenskraftaller Praktizierenden.
Zu Dir, Oh Yeshe Walmo, zusammen mit Deinem Gefolge,
Bringen wir diese Massen von Ornamenten und unerschöpflichen Nektare dar.

 

YUNG DRUNG BÖN GYI TEN PA NYEN PO SUNG
DRUP SHEN DAK GI TU PUNG DONG DROK DZÖ
DAK CHAK PÖN LOP KHOR DANG CHE PA YE
MI TÜN KYEN DANG BAR CHE MA LÜ KÜN
KHA LONG YING SU TAM CHE ZHI WAR DZÖ

Beschütze die zahlreichen Lehren des Yungdrung Bön gut,
Und durch Deine Verbindung mit uns, stärke die Kraft und den Mut von uns Praktizierenden.
Wir, Meister und Schüler, zusammen mit unseren Gefolgen,Beschwören Dich,
Oh Mutter, Befriedung über alle Hindernisse und Disharmonien zu bringen,
Löse sie alle in dem weiten Raum des Himmels auf!

SO MA MA RA YO DZA (27x oder öfters)

 

 

Baustelle Simsons
Diese Seite wird total neu gebaut, haben Sie bitte Geduld. Sie wird jeden Tag ein wenig vollständiger.