French Icon English Icon
PDF Download

 

Die Vorbereitenden Übungen

 

Die neun Vorbereitenden Übungen sind in drei Gruppen wie folgt aufgeführt:

 

A. Die erste Gruppe besteht aus den Praktiken, die im Allgemeinen wertvoll sind. Man diszipliniert seinen Geistes-Strom mittels der drei Vorbereitenden Übungen, die im Allgemeinen wertvoll sind:

 

1. Das Empfangen von Einweihungen und Segnungen

Dies stellt die Erklärung in Bezug auf die Segnungen von der Übertragung von den Einweihungen dar; auch als die Erklärung für die Übertragung der Einweihungen bekannt, nach deren Erhalt der Geistes-Strom des Einzelnen gesegnet ist.

 

2. Die Meditation über die Vergänglichkeit

Dies stellt die Erklärung dar, durch die man durch das Flehen im herkömmlichen Sinne motiviert wird; auch bekannt als die Erklärung der Meditation über die Vergänglichkeit, welche den Geistes-Strom des Einzelnen komplett diszipliniert.

 

3. Das Bekennen der Sünden

Dies stellt die Erklärung über die Praxis des Bekennens dar, wodurch alle Sünden und Verdunkelungen geklärt und gereinigt werden; auch als die Erklärung von dem Bekennen der Sünden, das zu einer Reinigung im Geistes-Strom führt, bekannt.

 

B. Die zweite Gruppe besteht aus den Praktiken, die im Einvernehmen mit allem sind. Man reinigt seinen Geistes-Strom mittels den drei Vorbereitenden Übungen, die im Sinne der allgemeinen Sutra- und Tantra-Systeme in Übereinstimmung mit allem sind:

 

4. Das Erzeugen von Bodhichitta

Dies stellt die Erklärung für die Erzeugung des Gedankens, anderen zu helfen, dar, das heißt, durch das Begreifen der Basis mit dem Mitgefühl und den vier Unbegrenzten Zuständen, produziert man das Bodhichitta oder den Gedanken der Erleuchtung.

 

5. Die Zufluchtnahme

Dies stellt die Erklärung der Zufluchtnahme mit Glauben und Sehnsucht dar, das heißt, durch das Begreifen der Basis mit Glauben und Hingabe, nimmt man Zuflucht.

 

6. Die Darbringung des Mandalas

Dies stellt die Erklärung über das Mandala dar, was Wolken von Darbringungen bedeutet, das heißt, durch das Begreifen der Basis als gereinigte Selbst-Manifestation bietet man das Mandala an.

 

C. Die dritte Gruppe besteht aus den besonders Erhabenen Praktiken. Man reinigt seinen Geistes-Strom mittels der drei Vorbereitenden Übungen, die besonders Erhaben sind:

 

7. Der Rituelle Dienst der Mantra-Rezitation

Dies stellt die Erklärung für die Rezitation des Mantras und der Texte dar, welche die Verdunkelungen reinigen, das heißt, die Stufen von der rituellen Praxis von der Text- und Mantra-Rezitation, welche die karmischen Spuren und die Verdunkelungen reinigen.

 

8. Die Darbringung des eigenen Körpers

Dies stellt die Erklärung für die Anhäufung der Ansammlung von Verdienst durch die großzügige Darbringung von Opferungen dar, das heißt, die Phasen der Umwandlung von den Aggregaten von Körper und Geist, um Verdienste anzusammeln.

 

9. Das Beten um die Segnungen zu empfangen

Dies stellt die Erklärung in Bezug auf die Praxis des Betens mit glühender Hingabe an die Gurus dar, das heißt, die Stufen des Betens mit Hingabe, um die Segnungen von den Gurus zu bekommen.