French Icon English Icon
PDF Download

Die Anrufung von Tapihritsa

Zusätzlich kann man zu dem oben angegebenen kurzen Vers des Anbetens auch die folgende 'Anrufung von Tapihritsa' während der Visualisierung des Gurus im Himmel vor sich, wie oben beschrieben, und bevor man die Ermächtigungen vom Meister empfängt, rezitieren. Diese Anrufung ist in der handschriftlichen Version der Sammlung des rGyal-ba phyag-khrid enthalten und es wird gesagt, dass sie von Gyerpungpa selbst zusammengestellt worden ist.

 

Dieser Text verkörpert die essentielle Bedeutung von dem Dzogchen und ist somit gut für die Meditation geeignet, während sich die Visualisierung der glänzenden Form von Tapihritsa, umgeben von Regenbogen-Licht, im Himmel vor uns befindet.

 

Dieses Gebet der Anrufung wurde von Gyer-pung Nang-zher Lopo, der Hauptschüler des im achten Jahrhundert lebenden Meisters Tapirhitsa geschrieben. Als Tapirhitsa als Kuntu Zangpo zu Gyer-pung Nang-zher Lopo erschien, übermittelt er den vollständigen Zyklus der Lehren von dem Zhang Zhung Nyen Gyud und dann, um ihre Erhaltung zu gewährleisten, gab er ihm die Erlaubnis, diese zum ersten Mal schriftlich festzuhalten.

 

EMAHO
KUN-ZANG THUG TRUL-KU DOG SHEL KAR OD /
Emaho!
Oh Nirmanakaya, hervorgegangen aus dem Geist von Kuntu Zangpo!

 

DRI-MED DANG SAL OD ZER CHYOG CHUR TRO /
Makelloser und klarer Glanz, Strahlen des Lichtes gehen von Dir in die zehn Richtungen aus.

 

GYAN-MED CHER-BU YE-NYID NYING-PO DON /
Du bist völlig nackt und ohne Verzierungen, was bedeutet, dass Du die Essenz von dem ursprünglichen Zustand bist.

 

KHYEN NYI THUG-JE DRO-WE DON LA GONG /
Durch Dein Mitgefühl und mittels der beiden Kenntnisse, betrachtest Du kontinuierlich den Nutzen aller Lebewesen.

 

DE-SHEG THUG CHUD DZOG-CHEN KUN GYI CHOG /
Der Nektar aus den Herzen aller Sugatas ist das Dzogchen, die Große Vollkommenheit, die höchste unter allen Lehren,

 

THEG-PE YANG TSE GYUD LUNG MAN-NGAG NYING /
Das Höchste unter den Fahrzeugen zur Erleuchtung und die Essenz aller Tantras, Agamen und Upadeshas:

 

ZHI YI NE-LUG KHOR DE DROL TRUL DANG /
Von dem natürlichen Zustand, welcher die ursprüngliche Basis ist, entstammt sowohl die Befreiung, welche das Nirwana, und die Täuschung, welche das Samsara ist;

 

DRA OD ZER SUM KYON YON RAB SAL ZHING /
Daraus werden als Klänge, Lichter und Strahlen, alle Mängel von Samsara und all die Tugenden von Nirwana als Visionen deutlich sichtbar.

 

DRO-WA LO YI MUN-PA KUN SAL NE /
Aber wenn man einmal alle Dunkelheit, die den Geist der Lebewesen verdunkelt, geklärt hat und alles klar wird,

 

ZHI TONG TSA DRAL-WA LAM CHIG CHOD TOG/
Dann wird entscheidend verstanden, dass die Basis, die leer und ohne eine Quelle ist, den einzigen Weg darstellt.

 

NYAM TOG NGON-GYUR KHOR DE SEM SU DROL /
Erfahrungen und Verständnis manifestieren sich auf dem Weg und sowohl Samsara und Nirwana werden in der Natur des Geistes befreit.

 

DRE-BU KU SUM YING SU GOD DZAD-PA /
Und somit wird der Trikaya der Frucht deutlich sichtbar als Vision, vor einem angeordnet in der Dimension des Raumes.

 

DRO-WE GON-PO TA-PI-HRI-TSA LA /
Zu Dir, Oh Tapihritsa, dem Beschützer der Wesen,

 

DAG LO TSE-CHIG MO-PE SOL-WA DEB /
Bete ich mit unbeirrbarer Hingabe

 

DAG SOG DRO LA WANG-KUR JYIN GYI LOB /
Verleihe den Segen der Übertragung von den Ermächtigungen auf mich und auf alle anderen Wesen

 

CHYI NANG SANG-WE BAR-CHAD ZHI-WA DANG /
Für die Befriedung von allen unseren äußeren, inneren und geheimen Verdunkelungen!

 

MA RIG TRUL-WE GAD-DZIN DROL-WE KYANG /
Wenn ich von der Unwissenheit und von allem Festhalten an der Realität von Täuschungen befreit bin,

 

RANG-RIG NGON-GYUR TA CHOD THAR-CHYIN NE /
Wird sich mein eigenes inneres, wahres Gewahrsein manifestieren und ich habe endlich die richtige Sicht und das richtige Verhalten verwirklicht,

 

YE TONG TSA-DRAL LO-DE CHEN-PO DON /
Die tatsächliche Bedeutung des Ursprünglichen Zustands, der leer ist, ohne eine Quelle und den Intellekt völlig überschreitend.

 

DAN-TA NYID DU DAG LATSAL DU SOL /
In diesem Moment, schenke mir bitte diese Erkenntnis!

 

JE DRO-WE GON-PO TA-PI-HRI-TSA LA /
Zu Dir, Oh Tapihritsa, unserem Lord, dem Beschützer der Wesen,

 

SOL-WA DEB-SO DRO DRUG THUG-JE ZUNG LA DAG GYUD TROL /
Bete ich — Befreie durch Dein Mitgefühl meinen Geistes-Strom von allen Verstrickungen innerhalb der sechs Bereiche der Wiedergeburt!