French Icon English Icon
PDF Download

Meditation über die Vergänglichkeit

Nun, am Ende dieses Kapitels, folgt eine angeleitete Meditation, bei der Sie das, was Sie bisher gelernt haben, anwenden können.

 

Neunfache Reinigungsatmung

Bringen Sie Ihre Aufmerksamkeit in die Mitte Ihres Körpers, wo die drei Kanäle sind. Diese sind offener. Seien Sie sich dieser Offenheit gewahr und richten Sie Ihre Aufmerksamkeit weiterhin auf diese Offenheit.

 

Unterhalb vom Nabel bis zum Scheitel ist dieser Teil Ihres Körpers offener und leuchtender. Seien Sie gewahr, dass dies wie ein Wesen aus Licht ist. (45 Sek)

 

 

Nehmen Sie wieder die fünffache Meditations-Position des Körpers ein. Dann denken Sie über die eigene existenzielle Situation in der Welt nach. Denken Sie über die Tatsache nach, dass alle bedingten Dinge vergänglich sind. (30 Sek.)

 

Was auch immer Sie gemacht oder erzeugt haben, alles wird schließlich wieder zerfallen. Was immer Sie gespart haben, werden Sie schließlich wieder verlieren. Nichts ist ewig, weil alle Dinge von Ursachen bedingt sind. Beim Erstellen einer Untersuchung von allem, werden Sie feststellen, dass alle Dinge vergänglich sind, einschließlich des eigenen physischen Körpers. Es ist ein Irrglaube zu denken, dass Sie immer weiter leben, ohne zu sterben. (30 Sek.)

 

Obwohl Sie die Stunde Ihres eigenen Todes nicht kennen, ist es sicher, dass Sie schließlich sterben werden. Daher sollten Sie die Praxis nicht auf morgen verschieben, denn der Herr des Todes kann jederzeit eingreifen. Sie müssen sich jetzt entscheiden, was ist wirklich wichtig und nützlich ist und was nur störend und überflüssig ist. Sie werden nicht in der Lage sein, Ihre Besitztümer in den Bardo mitzunehmen, wenn Sie sterben. (30 Sek.)

 

Vor diesem jetzigen Leben sind Sie ohne Sinn im Laufe der unzähligen Tode und Wiedergeburten in Samsara gewandert. Aber Sie haben weder Glück noch Zufriedenheit gefunden. Krankheit, Leiden, Frustration und Angst wurden überall in diesen früheren Leben erlebt. In jedem davon wurden Sie geboren, sind alt geworden, erkrankten und starben. Was dann? Sie werden nur wiedergeboren, um einmal mehr zu sterben. Also, wie kann man denken, dass das gegenwärtige Leben ewig dauern wird? (30 Sek.)

 

Denken Sie darüber nach, wie viele andere vor Ihrer jetzigen Zeit gestorben sind und nicht mehr sichtbar sind. Sie waren einst, so wie Sie jetzt, lebendig und voller Leben, aber jetzt sind sie alle weg. Sie sollten über diese Tatsache aufmerksam nachdenken. Auch diese wurden vom weltlichen Leben angezogen, als ob es etwas Bleibendes wäre. (30 Sek.)

 

Darüber hinaus sollten Sie all diese anderen, die in Armut und Elend gefallen sind, nachdem sie einst großen Reichtum und Macht genossen haben, betrachten. (30 Sek.)

 

Sie sollten betrachten, wie Freunde Feinde geworden und wie Feinde Freunde geworden sind. (30 Sek.)

 

Alles ändert sich von Moment zu Moment, nichts bleibt gleich. Deshalb gibt es, außer der Zuflucht, nichts in dieser Welt, dem Sie ganz und gar vertrauen können. Daher sollten Sie an den Dingen des irdischen Lebens nicht anhaften und sich auf diese verlassen. Beobachten Sie einfach, wie sich die Jahreszeiten ständig ändern. Auch Ihr eigenes Leben hat sich von der Geburt bis zu der Kindheit, von der Jugend und bis jetzt zum Erwachsenenalter hin, verändert. Den mittleren Jahren folgt das Alter, die Krankheit und schließlich der Tod. Obwohl Sie nicht wissen, wie und wann Sie sterben werden, ist der Tod sicher. (30 Sek.)

 

Man kann den Tod mit Medikamenten und Krankenhaus-Technologien verschieben, aber es gibt kein Entkommen daraus. Alle Lebewesen, die in der Vergangenheit geboren wurden, sind schließlich gestorben. Von Anfang an bis heute gab es keine Lebewesen, die nicht gestorben sind. Selbst die Buddhas und die großen Heiligen sind vergangen. Sie sollten hierüber gut nachdenken. (30 Sek.)

 

Und beim nächsten Mal ist es nicht einmal sicher, dass man als Mensch wiedergeboren wird, oder ob man als Tier oder als ruheloser Geist wiedergeboren werden könnte. Aber eine menschliche Existenz ist viel besser als die anderen Möglichkeiten der Wiedergeburt, da sie die maximale Chance für die Praxis der spirituellen Lehren bietet. Daher sollten Sie diese einmalige Gelegenheit nicht verschwenden und die Praxis auf morgen oder in eines der nächsten Leben verschieben. Dieser kostbare menschlichen Körper oder diese menschliche Existenz stellt eine einzigartige Gelegenheit für den Eintritt auf dem spirituellen Pfad dar, um letztendlich die Befreiung und die Erleuchtung zu erreichen. Durch den Besitz von bestimmten einzigartigen Qualitäten, ist daher eine menschliche Existenz vorteilhafter und förderlicher für den Prozess der Erleuchtung, als andere Arten der Existenz, auch unter den Devas und den Asuras. (2 Min.)

 

 

Gebet zu der Meditation über Vergänglichkeit

Kye-ma! (Oh, ach!)

 

(1) Dementsprechend, obwohl alle die Phänomene von Samsara ohne Essenzen sind,
Begreife ich sie jedoch weiterhin als objektiv real.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(2) Auch wenn dieses Glück kaum für einen Moment oder einen Augenblick dauert,
Hoffe ich, dass es immer wieder erscheint.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(3) Obwohl ich weiterhin ständig in Samsara wandle, bin ich immer noch nicht müde von all dem;
Ich bin so dumm und ohne Mut.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(4) Weil meine Aktionen innerhalb Samsara ohne Glück sind,
Fühle ich mich niedergeschlagen und bin ohne Gewahrsein.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(

(5) Auch wenn ich alles, ohne etwas hinzuzufügen, in meinem jetzigen Leben verschiebe,
Hoffe ich dennoch immer, dass dieses Leben immer weitergehen wird.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(6) Auch wenn die Zeit von meinem Tod kommen wird, werde ich von niemand begleitet werden,
Aber ich hoffe immer, dass dies nicht eintreten wird.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(7) Obwohl der Tod, zusätzlich zu der allgemein verstreichenden Zeit, in jeglicher Hinsicht bestimmt kommt,
Erwarte ich dennoch, ohne den Tod, weiter und weiter zu leben.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(8) Dementsprechend sieht, hört und weiss jeder von uns vom Kommen des Todes,
Doch ich rechne immer damit, dass dieses Selbst ewig sein wird.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(9) Dementsprechend weiss ich, dass alle Phänomene sich ständig verändern,
Aber ich hoffe immer, dass sie Eins und mit dem Selbst identisch sind.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(10) Wenn ich über den Tod und die Vergänglichkeit nachdenke, bin ich zu diesem Augenblick ohne Ablenkungen,
Doch ich bin faul geworden und danach habe ich alles verschoben.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(11) Auch wenn es überhaupt nicht sicher ist, wann ich sterbe und mich in dem Zustand einer Leiche wiederfinde,
Verlasse ich dennoch Alles bedenkenlos und mache, was ich mag.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

(

12) Obwohl jeder nur einen sicheren Weg zu gehen hat,
Hoffe ich dennoch, von diesem unabwendbaren Schicksal frei zu sein.
Oh, Mitgefühl! Möge in meinem Geistes-Strom der Segen für das Erkennen der Vergänglichkeit entstehen!

 

Möge ich den Segen erhalten, achtsam auf den Tod zu bleiben!
Möge ich den Segen zur Abkehr von den Tiefen der Anhaftungen erhalten!
Möge ich den Segen erhalten, in meinem Geistes-Strom kein Verlangen zu erzeugen!
Möge ich den Segen erhalten, zu verstehen, dass alles eine Illusion ist!

 

 

Widmung

(ngo mon)
GO SUM DAK PE GE WA GANG GYI PA
KHAM SUM SEM CHEN NAM KYI DÖN DU NGO
DUK SUM SAK PE LE DRIP KÜN JANG NE
KU SUM DZOK PE SANG GYE NYUR TOP SHOK

 

Alle reinen Tugenden, gemacht durch die Drei Tore,
Widme ich dem Wohl von allen fühlenden Wesen in den Drei Bereichen.
Mögen wir, nachdem wir alle Hindernisse und Verdunkelungen der drei Gifte gereinigt haben,
Schnell die vollkommene Buddhaschaft der drei Körper erlangen.

 

 

Widmungsgebet

(ngo wa)
KYAP NE SUM LA DING CHEN TOP PAR SHOK
GO SUM NYAM TOK YE SHE GYE PAR SHOK
DUK SUM DAK NE KU SUM TOP PAR SHOK
RANG GYÜ DRÖL NE ZHEN LA PEN PAR SHOK

 

Möge ich ein großes Vertrauen in die drei Zufluchten erlangen.
Mögen sich meine Erfahrungen und meine Verwirklichung der Weisheit von den drei Toren erhöhen.
Durch die Reinigung der drei Gifte möge ich die drei Körper erhalten.
Durch die Befreiung in meinem eigenen Wesen, möge ich anderen von Nutzen sein.