French Icon

English Icon

Vedanta Meditation — Was ist Vedanta?

1A Achtsamkeitsmeditation: Benennen — Kursvideo

 

srt script

 

Die erste von 20 Lektionen zu Vedanta, zur Philosophie des Absoluten. Jnana Yoga, der Yoga des Wissens, der Weisheit und der Erkenntnis. Vedanta Meditation — abstrakte Meditationen für klaren Geist, Gelassenheit und innere Erkenntnis. In diesem Kurs wollen wir uns beschäftigen mit den wichtigsten Fragen des Lebens:

 

  • Wer bin ich?
  • Was ist wirklich?
  • Was ist Glück?
  • Gibt es eine höhere Wirklichkeit — und wenn ja: Wie ist sie erfahrbar?

 

Der Kurs ist auf etwa 20 Wochen angelegt. Für jede Woche gibt es ein Kursvideo mit einem theoretischen Teil, mit einer Meditationsanleitung sowie eine Anregung für die Vedanta Praxis. Die betreffende Meditationsanleitung gibt es auch jeweils als Einzel-Video bzw. Einzelaudio.

Du kannst diesen Kurs schneller oder langsamer absolvieren. Oft ist es gut, eine ganze Woche mit einem bestimmten Thema zu verbringen, eine Woche eine Meditationstechnik zu üben. Wenn du willst, kannst du aber auch jeden Tag mit dem nächsten Video fortsetzen.

Diesen Kurs Vedanta Meditation und Jnana Yoga gibt es als Video-Reihe und auch als Audio-Reihe. Die Audios sind die Tonspuren der Videos. Ich werde bei den Vorträgen meist von Video sprechen. Wenn du diesen Vedanta Kurs als Audio hörst, dann weißt du, dass es diese Audio-Reihe auch als Videos gibt.

Für wen ist dieser Vedanta Kurs geeignet?
Dieser Kurs ist für ernsthafte Aspiranten gedacht, die sich mit den tieferen Fragen des Lebens beschäftigen wollen. Wenn du wissen willst, wer du wirklich bist, wenn du nicht zufrieden bist mit einem äußerlich erfolgreichen Leben und wenn du eine gewisse innere Ruhe entwickelt hast, dann kannst du von diesem Kurs sehr profitieren.

Dieser Kurs ist nicht hauptsächlich gedacht für Gesundheit, mehr Lebensenergie, mehr Lebensfreude, Kultivierung von Fähigkeiten. Dazu dienen andere Yogawege, zu denen ich auch Kurse anleite.

Mein Name ist Sukadev Bretz. Ich bin Gründer von Yoga Vidya. Mein Guru, mein Lehrer, ist Swami Vishnu-devananda. Dieser ist Schüler von Swami Sivananda. Meine Tradition ist eine Yoga Vedanta Tradition und bezieht sich insbesondere auf Shankaracharya.

Was ist Vedanta?
Vedanta bedeutet das Ende des Wissens. «Veda» bedeutet Wissen. «Anta» bedeutet Ende. Vedanta ist gegründet auf die Upanishaden.

Was lernst du in diesem Kurs? Dieser Kurs hat folgende Themen:

 

  • Was ist Vedanta?
  • Vedanta Schriften
  • Wer bin ich?
  • Die 4 Vivekas
  • Shat Darshana — die 6 klassischen Philosophiesysteme
  • Tantra, Bhakti Traditionen und die Sechs Darshanas: Die Philosophie des ganzheitlichen Yoga
  • Eigenschaften eines Schülers: Sadhana Chatushtaya
  • Nitya Anitya Viveka: Die Unterscheidung zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen
  • Wichtigste Vedanta Begriffe
  • Was ist Glück? Ananda-Sukha-Viveka
  • 3 Körper — 5 Hüllen
  • Das Selbst als Satchidananda
  • Wirklichkeit und Illusion — Sat-Asat Viveka
  • 3 Sätze des Shankaracharya
  • Adhyaropa — Projektion der Welt auf Brahman
  • Bhagatyaga Lakshana — Alle Identifikationen ablegen
  • Panchikarana — Quintuplikation
  • Nyayas — Vedanta Analogien

 

Dies ist nicht nur ein Kurs mit sehr tiefgehenden Vorträgen. Vielmehr leitet dich Sukadev zu allen wichtigen Vedanta Meditationen aus dem Jnana Yoga an.

Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen
Eine Meditation des beschreibenden Benennens mit den Prinzipien: nicht urteilen, nicht analysieren, nicht identifizieren, nicht reagieren. Stattdessen beobachten, annehmen, bewusst werden.

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz. Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

1B Achtsamkeitsmeditation: Benennen — Meditationsanleitung mit Erläuterung

 

srt script

 

Durch Achtsamkeitsmeditation zu mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Eine grundlegende Meditation, um aus den automatisierten Reaktionsmustern des Geistes auszusteigen. Du lernst, alles zu beobachten, auf nichts zu reagieren. Du lernst alles anzunehmen, nicht zu verurteilen. Du lernst, dich von den inneren Prozessen des Geistes zu lösen, dich nicht zu identifizieren. Du lernst, gelassen zu bleiben, anstatt gleich zu reagieren. Das Prinzip ist das beschreibende Benennen. Sukadev erläutert diese Form der Achtsamkeitsmeditation und leitet dich zur Meditation an. Bei Yoga Vidya wird diese Achtsamkeitsmeditation genannt «Sakshi Bhav Nr. 1 — die Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden «Benennens». Dies ist keine Meditation für Anfänger. Dies ist das lange Praxis-Video der ersten Lektion des Kurses «Vedanta Meditation und Jnana Yoga in 20 Lektionen».

 

 

1C Achtsamkeitsmeditation: Benennen — Meditationsanleitung ohne Erläuterung

 

srt script

 

Praktische Meditationsanleitung zu einer hochwirksamen Form der Meditation. Durch Achtsamkeitsmeditation zu mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Eine grundlegende Meditation, um aus den automatisierten Reaktionsmustern des Geistes auszusteigen. Sukadev leitet dich in dieser Meditation dazu an, alles zu beobachten, auf nichts zu reagieren. Nimm alles an, verurteile nichts. Löse dich von den inneren Prozessen des Geistes — identifiziere dich nicht. Bleibe gelassen, anstatt gleich zu reagieren. Das Prinzip ist das beschreibende Benennen. Sukadev leitet dich zu dieser besonderen Form der Achtsamkeitsmeditation an. Bei Yoga Vidya wird diese Achtsamkeitsmeditation «Sakshi Bhav Nr. 1 — die Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens» genannt.

 

 

1D Achtsamkeitsmeditation mit Mantra: Benennen — Meditationsanleitung 30 Minuten

 

srt script

 

Mache die Achtsamkeitsmeditation noch effektiver – indem du ein Mantra einfügst. Sukadev leitet dich an zur Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens mit Mantra. Diese Meditation ist ähnlich wie «1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung». Aber, anstatt dass du den Atem beschreibend benennst, wiederholst du ein Mantra. So kannst du die Erkenntniswirkung der Einsichtsmeditation, Achtsamkeitsmeditation mit der Energiewirkung des Mantras verbinden.